Familienbett

Das Familienbett ist etwas ganz besonderes und zwar für Mutti, Vati und auch das Baby. Darüber hinaus bietet es viele Vorteile für Mutter und Kind und die zu vermutenden Nachteile, sind eigentlich keine, wenn man sich damit einmal genauer befasst. Warum aber macht ein Familienbett eben so viel Sinn? Ganz einfach, seit je her ist es so, dass Babys neben ihrer Mutter schlafen und zwar aus einem ganz einfachen Grund: Die Sicherheit. Somit kann die frische Mutter sicher gehen, dass das Baby Schutz hat und auch lebt, so komisch das auch klingen mag. Der Instinkt einer Mutter ist etwas ganz besonderes und ebenso wichtig.

Und wenn beide nebeneinander liegen, ist eine bewusste und unbewusste Kontrolle sehr wichtig. Für das Baby bietet es folgenden Vorteil: Nähe und Sicherheit. Nähe zur Mutter ist das A und O, Sicherheit ergibt sich daraus meistens schon von selbst. Nun munkelt man ja ganz gerne einmal, dass gerade das Schlafen bei den Eltern im Bett oder Zimmer dazu führt, dass die Kinder verwöhnt oder unselbstständig würden, was aber nicht der Fall sein muss, daher ist es also unbegründet. Die Sorge in Bezug auf die Schlafqualität ist ebenso unbegründet, ganz im Gegenteil, sie kann sogar besser werden, gerade weil das Kind neben einem liegt und man sich weniger sorgt.

Nähe und Körperkontakt

Nähe und Körperkontakt sind enorm wichtig und das betrifft die Nähe zu Bezugspersonen, wie Mama und Papa es eben sind, oder auch die Geschwister. Gerade wenn diese Nähe gegeben ist, schätzungsweise bis zum sechsten Monat, schläft das Kind besser, gerade in der Nacht, wo es oft dunkel ist. Das nächtliche Wachwerden ist also nicht nur ein Hungerreflex, sondern auch eine Art Kontrolle, ob noch jemand da ist und somit Schutz gegeben ist. Das ist ein natürlicher Reflex, wie er dem Menschen gegeben ist, jedoch ist die Gefahrensituation heute kaum noch gegeben, im Gegensatz zu früher, was ein Baby aber natürlich nicht weiß. Es ist also der Instinkt, der das Baby u. a. wach werden lässt.

Die Gefahr, die keine ist

Natürlich stellt man sich die Frage, ist gemeinsames Schlafen nicht gefährlich? Auch dazu kann man konkrete Hinweise geben, die eine Antwort vergleichsweise klar deuten lässt. Ist ein Bett groß genug, um darin Mama, Papa und das Baby schlafen zu lassen, so sollte das Baby in der Mitte schlafen. Es sollte separat z. B. in einem Babyschlafsack schlafen und nicht von Decken umhüllt sein, so dass es unter eine Decke geraten könnte. Ebenso haben Neugeborenen auch Reflexe, die auf eine gefährliche Situation hindeuten könnten, wie z. B. Strampeln oder Schreien.

Das Liebesleben der Eltern

Das Liebesleben der Eltern ist kein Problem, zumindest nicht, was das Schlafen mit dem Baby im eigenen Bett angeht. Auch hier hört man oft, dass dies das Liebesleben beeinflussen könnte, was aber gar keinen Grund zur Sorge machen sollte.Warum? Ganz einfach. In den meisten Fällen vor und nach der Geburt wird sich das Liebesleben sicher nicht nur im Schlafzimmer oder gar dem Bett abspielen. Gerade am Anfang einer Beziehung kann ein austoben mit dem Partner schon mal sehr kreativ sein, daher sollte man sich diese Kreativität bewahren und sie weiter ausleben und nicht nur im Schlafzimmer, es gibt vielleicht noch mehrere Räume, in denen man Spaß haben kann, wenn das Kind z. B. gerade schläft.

Erholung für alle

Auch hier denkt man, Erholung ist fehl am Platz, was aber nicht stimmt, denn ist das Bett groß genug, dann ist oft Platz für alle, auch wenn sich das Kind einmal dreht und wendet. Erholend kann es auch sein, wenn man das Baby direkt im Liegen im Bett stillen kann, ohne erst aufzustehen und sich darauf vorzubereiten. Ebenso ist hier wieder der vorhandene Körperkontakt wichtig, der beruhigend auf beide wirken kann und es meist auch so ist.

Eine Frage der Einstellung

Entgegen der Meinung, Familienbetten sind nicht normal, kann man sagen, dass sie vielerlei Vorteile bieten und es in anderen Ländern normal ist, dass es Familienbetten gibt und die Kinder ganz anders damit in Berührung stehen. Ein Familienbett bietet so viele Vorteile, dass sie für die Erziehung und Bindung der Kinder sogar wichtig sein können. Daher ist es sehr wohl normal, das Familienbett zu nutzen und die Vorteile daraus zu genießen.

Viel Erfolg wünscht Babyzimmer komplett.